Moxibustion

Moxibustion bezeichnet das Abbrennen von Beifußkraut über Akupunkturpunkten. Beifuß ist eine der wichtigsten Ritualpflanzen überhaupt, im christlichen Europa wurde sie allerdings vom Weihrauch verdrängt. Beifuß wird getrocknet und immer wieder gemahlen, bis ein pulvriges Gewöll übrigbleibt. Dieses wird entweder in Kegeln direkt auf die Haut gesetzt (direktes Moxa) oder indirekt auf Ingwer- oder Knoblauchscheiben, auf Nadeln oder in einem Moxakasten abgebrannt. Eine weitere Alternative ist das Zigarrenmoxa.